Foto: az Aargauer Zeitung

Baden

Grünes Licht für ersten Blechpolizisten im Aargau

In Baden kann der erste ständige Radarkasten installiert werden. Das Aargauer Verwaltungsgericht hat der Stadt Baden Recht gegeben.

Die Stadt Baden darf einen ständigen Blechpolizisten bei der «Gstühl»-Kreuzung installieren. Das hat das Aargauer Verwaltungsgericht entschieden und damit dem Aargauer Regierungsrat eine Abfuhr erteilt. Dieser hatte sich nämlich gegen den ersten fixen Radarkasten auf Aargauer Boden ausgesprochen. Danach legte die Stadt Baden Beschwerde gegen den Regierungs-Beschluss ein - mit Erfolg.

Blechpolizist Baden: Reaktionen im Netz
Jetzt anhören

Der Entscheid des Verwaltungsgerichts kann innert 30 Tagen ans Bundesgericht weitergezogen werden.

Der Kanton Aargau will keine Radarfallen
Der Kanton Aargau ist der einzige Kanton in der Schweiz, der den Verkehr ausschliesslich mit mobilen Kontrollen überwacht. Fix installierte Blitzkästen gibt es keine. Und das wird auch so bleiben. Am Dienstag stimmte das Kantonsparlament einem entsprechenden Vorstoss aus den Reihen der SVP und FDP zu.

Anlass für die parlamentarische Intervention ist die Stadt Baden, die an einer vielbefahrenen Kreuzung erstmals einen fix installierten Blitzkasten aufstellen wollte.

Quelle: SDA

Blechpolizist Baden? Reaktionen
Jetzt anhören

Viel befahren: Der Verkehr an der Bruggerstrasse in Baden.

Quelle: az/Joel Kälin

Urs Hofstetter

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia