Foto: Keystone

Aargau

Hier stehen die ersten 5G-Antennen im Argovialand

Sunrise und Swisscom haben die ersten 5G-Antennen in Betrieb genommen.

Swisscom hat diese Woche den Startschuss für ihr 5G-Netz gegeben. Seit Mittwoch ist das Mobilnetz mit dem neuen schnellen Übertragungsstandart in der Schweiz in Betrieb, wie das Telekom-Unternehmen mitteilte.

Zunächst wurde das 5G-Netz an 102 Standorten in den ersten 54 Ortschaften live geschaltet. Darunter sind Basel, Bern, Chur, Davos, Genf, Lausanne und Zürich. Bis Ende des Jahres soll die gesamte Schweiz mit 5G versorgt werden.

Den Plänen der Swisscom zufolge sollen damit bis Ende Jahr rund 90 Prozent der Bevölkerung abgedeckt werden. Die ersten 5G-fähigen Geräte kommen in den nächsten Monaten auf den Markt.

Sunrise startete Anfang April

Schon Anfang April hatte Sunrise ihr 5G-Netz an 150 Orten in der Schweiz in Betrieb genommen. Die Abdeckung dort liege bei 80 bis 98 Prozent der Bevölkerung, hatte die Nummer zwei im Mobilfunk damals bekannt gegeben.

Die 5G-Frequenzen wurden im Februar für insgesamt rund 380 Millionen Franken versteigert.

Hier stehen 5G-Antennen im Aargau

Eine Karte des Bundesamtes für Kommunikation (Bakom) zeigt nun, an welchen Antennenstandorten 5G aktiv ist. Die meisten davon wurden an der Hauptverkehrsachse A1 und der grösseren Stände (Aarau, Lenzburg, Baden, Brugg) montiert. Wenige bis keine 5G-Antennen gibt es bislang im Freiamt, Seetal und im Fricktal.

Quelle: sda 18.4.2019

Beliebt:

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia