Foto: Playboy

Mittagsshow

«Playboy nur wegen Autoreportage gekauft»

Mit 91 Jahren ist der Gründer des «Playboy»-Magazins, Hugh Hefner, gestorben. Die Männerwelt wird sich mehr an seine Zeitschrift erinnern als an ihn selbst.

Dunkelroter Bademantel, weisse Captain-Mütze und in beiden Armen je eine vollbusige Schönheit - so kennt die Welt Hugh Hefner, eine der umstrittensten Persönlichkeiten der Welt. Der «Playboy»-Gründer starb am Donnerstag im Alter von 91 Jahren in seinem Haus, der «Playboy Mansion», wie sein Unternehmen Playboy Enterprise mitteilte.

Argovia-Moderatorin Ramona Gyr wollte von Redaktor Urs Hofstetter wissen, ob er jemals den Playboy gekauft hat. «Natürlich nicht!», so Hofstetters erste Reaktion, bevor er augenzwinkernd zugab: «Die Ausgabe mit Cindy Crawford auf dem Cover musste ich unbedingt haben». Aber natürlich las er das Heft nur wegen der hervorragenden Autoreportage...

Christina Surer nackt im Playboy

Es war 2005, als sich die Schweizerin Christina Surer für den Playboy auszog. Die heute 43-jährige zweifache Mutter erlebte das Shooting in München als sehr angenehm, wie sie im Argovia-Interview schilderte. Hugh Hefner lernte sie persönlich nie kennen. «Aber wenn einer selbst im Bademantel noch wie ein Gentlemen auftreten kann, ist das schon sehr cool", so Surer.

Ex-Playmate Christina Surer zu Hefner-Tod
Jetzt anhören

Urs Hofstetter

Beliebt:

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia