Klingnau

Neuigkeiten zum Goldfund in Klingnau

Nach Ablauf der Frist haben sich noch einmal zwei Personen gemeldet, die behaupten, dass das Gold von Klingnau ihnen gehört. Das bestätigt René Lippuner, der Chef der Regionalpolizei Zurzibiet, gegenüber Radio Argovia.

Fünf Jahre hatten allfällige Besitzer der 2,6 Kilogramm Gold die Möglichkeit sich zu melden. Ende Juni hat die Regionalpolizei Zurzibiet bekannt gegeben, dass sich praktisch in letzter Minute doch noch zwei Personen mit Besitzansprüchen gemeldet haben. Laut Repol-Chef René Lippuner haben sich danach noch einmal zwei Personen gemeldet, wie er heute zu Radio Argovia sagt: «Obwohl die Frist zu diesem Zeitpunkt bereits abgelaufen war, wird nun untersucht ob sie die Wahrheit sagen.» Mittlerweile wird also bei vier Personen untersucht, ob sie die wahren Besitzer des Goldes sind. Repol-Chef Lippuner hofft, dass die ganze Angelegenheit bis Ende August geklärt ist.

Christoph Wasser

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia