Foto: Keystone / Audio: Keystone

Schweiz

Hanf-Zigaretten Boom ist ungebrochen

Seit einer Woche ist die Schweizer Hanf-Zigarette offiziell im Detailhandel. Die Nachfrage ist ungebrochen. Der Produzent muss ausbauen.

Seit einer Woche ist die Schweizer Hanf-Zigarette offiziell im Detailhandel erhältlich. Trotz Nachbestellungen waren während der ersten Woche alle 700 Coop-Filialen, die die Zigaretten anbieten, regelmässig ausverkauft. Mit solch einem Andrang hatte man nicht gerechnet, erklärte eine Coop-Sprecherin gegenüber Radio Argovia.

Angebote aus Dubai

Auch Produzent Roger Koch wurde von der Nachfrage überrascht. «Wir mussten neue Maschinen bestellen und stocken die Anzahl der Angestellten auf». Ausserdem hat der Ostschweizer Produzent bereits Investment-Angebote aus Dubai erhalten. Schweizer Investoren hätten sich bislang nicht gemeldet, so Koch im Argovia-Interview. 

Produzent Roger Koch im Interview
Jetzt anhören

Zoll-Behörden gefordert

Die Schweizer Hanf-Zigarette fordert auch die Zoll-Behörden. Wie die SonntagsZeitung berichtete, werden die Kontrollen an der Grenze zu Österreich verstärkt. Dies weil die Hanf-Zigi im Nachbarland nicht erlaubt ist. Gleiches gilt für Deutschland. 

Lilian Studer, Geschäftsführerin Blaues Kreuz Aargau
Jetzt anhören

Die massive Nachfrage beunruhigt aber auch Gesundheitsbehörden und Suchtpräventionsstellen. Lilian Studer vom Blauen Kreuz Aargau ist besorgt: «Junge werden zum Rauchen motiviert.»

Stephan Weber

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia