Foto: Keystone

Aarau

Geldsegen für den Kanton Aargau

Der Kanton erhält von der Schweizerischen Nationalbank doppelt so viel Gewinn-Ausschüttung wie ursprünglich geplant.

Budgetiert hatte der Kanton Aargau 52 Millionen Franken von der Schweizerischen Nationalbank. Nun erhält er das Doppelte: Satte 104 Millionen Franken. Grund ist das Rekordergebnis der Nationalbank von 54 Milliarden Franken. Der Aargauer Finanzdirektor Markus Dieth ist überglücklich über das zusätzliche Geld. Gerade in der aktuell schwierigen Finanzlage des Kantons Aargau sei diese zusätzliche Ausschüttung höchst willkommen, erklärte er. Und die 52 Millionen seien mehr als nur ein Tropfen auf den heissen Stein. Das Geld soll in die Ausgleichsreserve fliessen. Also in das "Kässeli", das nur im Notfall angetastet wird. Trotz dem zusätzlichen Geld muss der Kanton allerdings weiterhin seinen Finanzhaushalt sanieren.

Olivia Folly

Argovia
  • Argovia
    Argovia