Foto: Keystone

Good News

Eine geniale Sportart - Plogging

Gut für den Körper UND die Umwelt – «Plogging» heisst der neue Fitnesstrend

Wer joggt, der kann auch gleich etwas Gutes für die Umwelt tun. Das dachten sich die Schweden, als sie die neue Sportart erfanden, die sich langsam aber sicher zum Fitnesstrend entwickelt: «Plogging». Das Wort setzt sich aus dem schwedischen Wort «plocka» (sammeln) und «Jogging» zusammen.

Wie die Sportart funktioniert, ist blitzschnell erklärt: Statt einfach durch die Landschaft zu rennen, sammelt der Läufer auch noch Müll ein, den er am Schluss ordnungsgemäss entsorgt.

Bislang fanden in Schweden über 80 Ploggings-Events statt. Gegenüber «10vor10» sagt einer der umweltfreundlichen Jogger: «Jeder scheut sich, zu Beginn etwas Fremdes aufzulesen. Doch das Wichtigste ist, dass du dich einmal überwindest, dann klappt es.» Und eine Teenagerin: «Es ist schade, dass so viele ihren Abfall einfach auf den Boden werfen.» «Plogging» würde helfen, die Strassen wieder sauber zu machen. Aber sie sagt auch: «Es macht Spass.»

 

Quelle: watson.ch 2.2.2018

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia