Foto: Keystone

Mittagsshow

Unspunnen-Schwinget

Nur alle 6 Jahre findet das traditionelle «Unspunnen-Schwinget» statt. Dieses Wochenende ist es wieder soweit.

Das Argovialand ist dieses Jahr mit 10 Schwingern vertreten. «Wir haben ein sehr gutes Team und einen guten Mix aus jungen und älteren Schwingern», sagt Guido Thürig, technischer Leiter der Aargauer Schwinger.

Neben dem sportlichen Teil, steht natürlich auch die einmalige Atmosphäre und das Fest im Vordergrund. «Als ich 2011 den Kranz geholt hatte, wurde es Montag bis ich zu Hause war», gesteht Guido Thürig.

Die Unspunnenfeste haben Tradition, es wird nicht nur geschwungen, sondern auch den Unspunnenstein gestossen. Bei all den Festen (seit 1805) sind ein paar lustige Anekdoten zusammengekommen. Hier ein kleiner Auszug.

  • Während des Fests von 1905 mussten die Bäcker am Sonntag melden, dass ihre Brotvorräte ausverkauft seien.
  • Der Böllerschuss, der den Umzug 1946 hätte einläuten sollen, fiel nicht. Eine Maus hatte die Zündschnur durchgenagt.
  • Die Teilnehmer am Fest von 1968 kämpften nicht nur gegeneinander, sondern insbesondere gegen eine schreckliche Wespenplage.
  • Der Unspunnen-Stein wurde bereits 3x gestohlen.

Oliver Wagner

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia