Mittagsshow

«Das ist eine sogenannte Wasserleiche»

Auch zwei Wochen nach den heftigen Unwetter in der Region Zofingen sind die Betroffenen beschäftigt mit dem hinterbliebenen Chaos

1300 Schadenfälle gingen allein bei der Zürich Versicherung ein. Autos, die entweder einen Hagelschaden haben oder einen Wasserschaden. Autos, die nicht mehr alle zu retten sind. «Diese Autos sind zum Zeitwert versichert, das heisst, diese Kunden erhalten so viel Geld, wie das Auto jetzt noch Wert hat», erklärt Berno Schmid, regionaler Chefexperte der Zürich Versicherung.

«Bei jedem Auto steckt ein Schicksal dahinter»

Nicht nur die Autos sind vom Unwetter betroffen, auch das Zuhause der jeweiligen Kunden. Zum Teil Familien, die alles verloren haben. Nicht nur Materielles, auch viele Erinnerungen. «Bei Kunden, denen es so geht, spüren wir extrem viel Dankbarkeit. Die Erleichterung steht ihnen ins Gesicht geschrieben, wenn sie wissen, dass wir helfen», sagt Berno Schmid weiter.

«Wir erhalten viele Dankesbriefe und sogar Kuchen»

Das Team des Hagel Help Points in Zofingen bekommt viel Anerkennung. Die Dankbarkeit ist riesig. Viele Mails und Dankesbriefe erhalten sie. Sogar mit Kuchen und anderen kleinen Anerkennungen werden sie beschenkt. «Die Briefe haben wir alle im Büro aufgehängt», freut sich Berno Schmid.

 

Quelle: Radio Argovia/ Ramona Gyr 21.7.2017

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia