Digital Nest Hub 2
Digital

Schlafprobleme? «Nest Hub 2» hilft dir beim Einschlafen

Schlecht geschlafen? Zu wenig geschlafen? Einschlafprobleme? Google kümmert sich darum!

Mit dem neusten Smartspeaker «Nest Hub 2» von Google, will dir der Konzern jetzt auch noch helfen regelmässiger und besser zu schlafen. Der Smartspeaker misst in der Nacht, wie tief und ruhig du schläfst, wann du zu Bett gehst und aufstehst.

Wie funktioniert die Schlafanalyse?

Damit die Schlafanalyse funktioniert, muss du auf dem neuen «Nest Hub» die gleichnamige Funktion einschalten. Zudem sollte das Geräte möglichst auf Kopfhöhe neben deinem Bett aufgestellt werden. Über einen neuen Sensor misst «Nest Hub» deine gesamte Schlafphase. Wann du einschläfst, wie du atmest, wie tief du schläfst und wann du wieder aufstehst. Anhand dieser Daten stellt dir «Nest Hub» jeden Morgen eine Schlafanalyse zusammen, welche du direkt auf dem Smartspeaker abfragen kannst. Auf der «Google Fit App» findest du deine Schlafdaten noch detaillierter.

Nest Hub Schlafanalyse

Tipps für einen besseren Schlaf

Aufgrund der Schlafdaten stellt dir «Nest Hub» auch Tipps zusammen, wie du deinen Schlaf verbessern kannst. Der Smartspeaker sagt dir beispielsweise, wann du am besten zu Bett gehen solltest, damit du anschliessend schnell in eine tiefe Schlafphase findest. Zudem zeigt dir «Nest Hub» auf, in welchen Situationen du schlecht schläfst - beispielsweise, wenn zu viel Licht deine tiefe Schlafphase stört. Anhand dieser Daten kannst du dann die Störquellen beseitigen.

Zusatzfunktionen

Um deinen Schlaf zu verbessern, sind im neuen «Nest Hub» auch diverse Zusatzfunktionen enthalten. Hast du beispielsweise Mühe beim Einschlafen, kannst du über den Smartspeaker entspannende Geräusche abspielen lassen. Zudem kann «Nest Hub» dich morgens mit dumpfem Licht und leisem Vogelgezwitscher langsam aus dem Tiefschlaf holen und sanft wecken.

Thema Datenschutz

Ein Gerät, dass dich die ganze Nacht überwacht, birgt natürlich auch Bedenken in Sachen Datenschutz. Google verspricht allerdings, dass die Daten anonym verarbeitet werden und auf dem «Nest Hub» nicht langfristig gespeichert werden. Die Analyse wird über einen Sensor ohne Kamera durchgeführt. Im «Nest Hub 2» ist keine Kamera eingebaut. Ausserdem kann der Smartspeaker aufgefordert werden, sämtliche Suchanfragen und Kommunikationsdaten einer gewissen Zeitspanne zu löschen.

Der neue «Nest Hub 2» Smartspeaker kostet im Schweizer Handel um die 100 Franken.

veröffentlicht: 21. Mai 2021 14:30
aktualisiert: 21. Mai 2021 19:36