Rio de Janeiro
Rio de Janeiro
Foto: Pixabay
36 Grad

«Dos and Don'ts» in Südamerika

Auch in Rio de Janeiro und Buenos Aires gibt es Dinge, die man bloss nicht machen soll. Wir klären euch auf.

Rio de Janeiro

1. Ungepflegt an die Öffentlichkeit

Die Einwohner von Rio de Janeiro legen viel Wert auf das Äusserliche. Bevor es auf die Strasse geht, machen sich die Brasilianer gerne schick. Das gleiche wird auch von den Besuchern der Stadt erwartet.

2. Nackt am Strand liegen

In Brasilien gibt es ungeschriebene Regeln was die Strandbekleidung angeht. Knapp darf es natürlich sein, aber nicht nackt. Auch umziehen am Strand hinter vorgehaltenem Handtuch ist eher eine Seltenheit in Brasilien.

Rio de Janeiro
Rio de Janeiro
Foto: Pixabay

3. Mit teurem Schmuck unterwegs sein

Es gibt kaum ein anderes Land, in dem Ausländer so herzlich empfangen werden wie in Brasilien. Allerdings ist die Sicherheit eines der grössten Probleme, mit dem das Land zu kämpfen hat. Wir empfehlen möglichst wenig Wertsachen mit euch zu tragen.

Werbung

Quelle: zvg

4. Trinkgeld geben in Restaurants

In ganz Brasilien ist das Trinkgeld in Cafés, Bars und Restaurants in Höhe von 10 Prozent bereits in der Rechnung unter «Serviço» mit eingerechnet. In Hotels dagegen sollte man den Pagen und Zimmermädchen zwischen zwei und fünf Real (0.50 bis 1.35 CHF) geben.

dawn-942078_1920
dawn-942078_1920
Foto: Pixabay

5. Souvenirs ohne Handeln zu kaufen

Die Händler versuchen meist ihr Glück mit viel zu hohen Preisen. Vorallem wenn sie merken, dass wir sogenannte «Gringos», also Europäer oder US-Amerikaner, sind. Sobald ihr ein Souvenir seht, welches ihr kaufen wollt, schlagt doch einfach mal nur die Hälfte des Preises vor.

Rio de Janeiro
Rio de Janeiro
Foto: Pixabay

6. Aufregen

In Rio de Janeiro geht es gerne mal gemütlicher zu und her, aber auch laut. Versucht euch nicht aufzuregen und bleibt möglichst ruhig. Brasilianer diskutieren nicht gerne und gehen einer Konfrontation lieber aus dem Weg. Immer schön lächeln und den allfälligen Stress wegtanzen oder einen leckeren Caipirinha geniessen. Ihr seid schliesslich in den Ferien!

Buenos Aires

1. Bargeldlos reisen

Im Süden sieh man Geldscheine immer noch lieber als Bankkarten. An vielen Orten werden sogar die Annahme von Kreditkarten verweigert. Seit somit immer mit ein bisschen Bargeld in der Tasche unterwegs.

2. Wertsachen in den Koffer

Besonders bei Inlandflügen kommt es immer wieder zu Diebstählen aus den Koffern. Packt deshalb die wichtigsten Gegenstände am besten gleich in euer Handgepäck.

Werbung

Quelle: zvg

3. Pünktlichkeit erwarten

Die Argentinier sind eher ein gemütliches Volk. Hier wird Pünktlichkeit nicht allzu gross geschrieben. Seid deshalb nicht gestresst oder genervt wenn ihr auf jemanden oder etwas, 20 Minuten warten müsst.

4. Über Politik reden

In Argentinien sind die Einwohner sehr gesprächig und sprechen gerne in hohen Tönen von ihrem Land. Bei der Politik allerdings gehen die Meinungen auseinander. Lasst das Thema deshalb besser sein.

Quelle: Radio Argovia