Foto: Keystone

Gränichen

Stellenabbau in Gränichen - Zehnder streicht 40 Jobs

Der Heizungs- und Lüftungshersteller Zehnder verlagert einen Teil der Produktion aus der Schweiz nach Frankreich.

Mit der Verlagerung will Zehnder seine Heizkörper-Produktion in Europa optimieren. Ziel sei es, die Kostenstrukturen und die unbefriedigende Produktionsauslastung nachhaltig zu verbessern, teilte Zehnder mit. Produkte für den britischen Markt sollen künftig im französischen Vaux-Andigny statt in Gränichen gefertigt werden.

Zehnder begründet den Schritt mit der negativen Marktentwicklung für Heizkörper nach Mass in Europa und dem anhaltenden Preis- und Margendruck. Ein Konsultationsverfahren mit den Arbeitnehmervertretern und Sozialpartnern wurde eingeleitet.

Nach der Verlagerung verbleiben in Gränichen 60 Mitarbeitende in der Produktion, die Heizkörper nach Mass für den Schweizer Markt und zusätzliche, ausgewählte Märkte herstellen. Rund 250 weitere Mitarbeitende sind dort in konzernübergreifenden Funktionen sowie im Vertrieb für die Schweiz tätig.

 

 

 

 

Karin Flückiger

Quelle: sda 29.5.2018

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia