Foto: Keystone

Aarau

Sensations-Doppelsieg in St. Moritz

Jasmine Flury und Michelle Gisin feiern beim Super-G in St. Moritz einen Doppelsieg, der kaum jemand für möglich gehalten hätte.

Für die 24-jährige Bündnerin Jasmine Flury ist es der erste Weltcup-Sieg überhaupt. Die Davoserin setzte sich knapp vor Michelle Gisin durch, die ebenfalls überraschend auf Platz 2 fuhr. Jasmine Flury erklärte kurz nach ihrer Fahrt gegenüber SRF, sie könne es immer noch nicht glauben. Sie habe eine super Sicht gehabt, das müsse sie ehrlich zugeben. Auch der Wind habe sie nicht gross gestört. Sie habe eine gute Fahrt erwischt. Es sei mega cool. Starker Wind hatte den Super-G in St. Moritz beeinträchtigt. Der Start musste nach unten verschoben und das Rennen immer wieder unterbrochen werden. Lara Gut stürzte und schied aus.

 

 

Quelle: Radio Argovia / Olivia Folly 9.12.2017

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia