411472258_highres
Bundesrat informiert

Schulen schliessen, Veranstaltungsverbot ist verlängert, Grenzkontrollen und finanzielle Unterstützung

Bis wann wird das Veranstaltungsverbot verlängert und welche weiteren Massnahmen ergreift der Bundesrat im Kampf gegen das Coronavirus?

Um die Ausbreitung des Corona-Virus in der Schweiz einzudämmen und um die Bevölkerung und die Gesundheitsversorgung zu schützen, hat der Bundesrat folgende Massnahmen beschlossen:

  • Der gesamte Schulbetrieb wird in der ganzen Schweiz bis am 04. April (3 Wochen) in allen Schulen eingestellt.
  • Der Bundesrat verbietet ab sofort und bis Ende April Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen. Diese Massnahme gilt auch für Freizeitbetriebe wie Museen, Sportzentren, Schwimmbäder oder Skigebiete.
  • In Restaurants, Bars und Diskotheken dürfen sich maximal 50 Personen aufhalten. Damit kann das gegenseitige Abstandhalten einfacher eingehalten werden.
  • Wiedereinführung von Schengen-Grenzkontrollen an sämtlichen Binnengrenzen.
  • Die Einreise aus Italien ist nur noch Schweizer Bürgerinnen und Bürgern, Personen mit einem Aufenthaltstitel in der Schweiz sowie Personen, die aus beruflichen Gründen in die Schweiz reisen müssen, erlaubt.
  • Der Bundesrat stellt zudem bis zu 10 Milliarden Franken als Soforthilfe zur Verfügung, um die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie rasch und unbürokratisch abzufedern.
Quelle: Aargauer Zeitung