Pleiten, Pech, Pannen - Part 1
Argovia

Pleiten, Pech und Pannen 2017

Auch bei Radio Argovia tönt nicht immer alles so, wie wir das geplant haben...

Wir haben im Archiv gesucht und ganz viele Radioperlen gefunden. Zum Beispiel wie es tönt, wenn der Redaktor kurz vor den Nachrichten noch Lebkuchen isst. Oder wie sich eine Radiostimme nach zu viel Après Ski anhört. Oder wenn man plötzlich den Namen des Interviewpartners vergisst...

Pleiten, Pech, Pannen - Part 2

Grad ir Advänts-Zyt liit bi üs im Radio Argovia immer öpis zum Schnouse ume - Guetzli, Nüssli, Läbchueche. Verlockend. Aber aus erfahrene Radio-Mönsch weissme, dassme grad vorem Nachrichte-Läse d Finger vo dene Sache sötti la... Eigentlech wüsste mir das... eigentlech. - Lebkuchen Brösmeli Und Mängisch passierts ou ohni Nüssli und Läbchueche... - Fabinne verschluckt U mängisch... weissme aus Nachrichte-Sprächer ganz genau - warum eim d Stimm verlaht... - Sabine apres ski Genau so wichtig wie d Stimm isch für üs Radio-Mönsche d Technik. Und dr Albtroum vo jedem Nachrichte-Redaktor isches, we plötzlich Sekunde bevor me eigentlech söttti Nachrichte läse - Dr Monitor schwarz isch. - 12i News nid da Äbefaus ä Albtroum für jede Moderator Redaktor - weme zmitts im Interview - dr Name vo sim vis a vis vergisst.. - roland
Karin Flückiger