Foto: Keystone

Aarau

Nez Rouge-Kampagne auf Autobahnen wirft Fragen auf

Auf Schweizer Autobahnen ist Werbung eigentlich verboten. Dennoch ist seit Kurzem auf den elektronischen Warnhinweisschildern ein Werbe-Spruch von Nez Rouge zu lesen.

Dabei handle es sich um eine Präventionskampagne und nicht um eine Werbeaktion, betont Astra-Mediensprecher Thomas Rohrbach. Nez Rouge zahle dem Bund nichts dafür. Eine Präventionskampagne über die Festtage sei auf Wunsch der Kantonspolizeien entstanden, weil während dieser Zeit viel mehr Unfälle passierten als unter dem Jahr. Und als Nez Rouge angefragt habe, habe man deshalb zugesagt. Es sei jedoch nicht so, dass nun irgendwelche Organisationen oder Firmen die Möglichkeit hätten, auf den Warnhinweistafeln auf sich aufmerksam zu machen, betont Thomas Rohrbach. Der Aargauer Nationalrat und TCS-Präsident Thierry Burkart findet die Nez-Rouge-Kampagne grundsätzlich gut. Sie trage zur Verkehrssicherheit bei. Allerdings dürften solche Aktionen keinen kommerziellen Hintergrund haben und auch nur im Mass stattfinden.

Quelle: Radio Argovia / Olivia Folly 19.12.2017

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia