Zofingen

Mit Plastik-Uhu gegen Krähenplage

Die Stadt Zofingen geht mit unkonventionellen Mitteln gegen die Krähen auf dem Chorplatz vor.

In Zofingen sorgen die Saatkrähen auf dem Chorplatz für Ärger. Die Vögel sind immer zahlreicher auf dem Baum hinter der Stadtkirche vertreten. Sie hinterlassen Kot und verursachen Lärm, was viele Anwohner stört. Die Stadt Zofingen will die Krähen nun vertreiben, und zwar mit einem Plastik-Uhu. Was kurios klingt, ist in der Stadt Bern erfolgreich getestet worden.

In Bern werden seit mehreren Jahren Plastik-Uhus auf Bäumen installiert, um die Saatkrähen zu vertreiben. Allerdings ist diese Methode nur erfolgreich, wenn sich die Flügel des Uhus in möglichst unregelmässigen Abständen bewegen. Dafür gibt es eine Zugvorrichtung, welche betätigt werden muss. Die Stadt Zofingen hat gestern einen solchen Plastik-Uhu auf dem Baum hinter der Stadtkirche montiert und ein Seil montiert, damit sich die Flügel des Uhus bewegen. Die Bevölkerung wird aufgefordert, beim vorbeilaufen daran zu ziehen. Ob sich die Krähen damit austricksen lassen wird sich bald zeigen. Bauen die Saatkrähen im Februar neue Nester, dann sei der Test misslungen, sagt Heidi Schlosser von der Fachstelle Natur und Landschaft der Stadt Zofingen. Für den Plastik-Uhu und die Installation hat die Stadt rund 600 Franken investiert.

Olivia Folly

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia