Foto: Keystone

WOHLEN

FC Wohlen: Promotion League statt Fall in die Regionalliga-Anonymität

Neustart des FC Wohlen im Interesse der Juniorenförderung in der höchsten Amateurliga.

Jetzt ist die Katze aus dem Sack: Der FC Wohlen spielt nach dem freiwilligen Abstieg aus der Challenge League nächste Saison in der Promotion League. Also nur eine Liga tiefer. Das haben die Verantwortlichen bekanntgegeben. Das bedeutet, dass der FC Wohlen nicht wie befürchtet in der Anonymität der Regionalliga verschwindet. 

Neue Persönlichkeiten am Ruder

Das bedeutet aber auch, dass die erfolgreiche Juniorenarbeit beim FC Wohlen mit diversen U-Mannschaften weitergeführt werden kann. Das sei nur möglich gewesen, «weil sich engagierte Persönlichkeiten und Unternehmer aus der Region zusammen geschlossen haben mit dem Ziel, die FC Wohlen AG weiterzuführen», heisst es in der Mitteilung weiter. Dies mit André Richner als designierten Verwaltungsratspräsidenten und Alp Gürsu (Delegierter des Verwaltungsrates) an der Spitze. 

 

 

Roland Kündig

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia