Entsorgungsboom
Coronakrise

Entsorgungsboom im Aargau

Die Entsorgungsstellen im Aargau sind derzeit im Hochbetrieb. Weil man wegen der Coronakrise zuhause bleiben soll, beginnen viele Leute auszumisten.

Während dem Corona-Lockdown finden immer mehr Leute Zeit, den Garten, den Keller oder einfach den Kleiderschrank zu Hause auszumisten. Die beiden Aargauer Entsorgungsunternehmen Recycling-Paradies und Daetwiler AG geben auf Anfrage von Radio Argovia bekannt, dass sie den Ansturm vor allem in den vergangenen zwei bis drei Wochen zu spüren bekamen.

Wenn man beobachtet, welches Material häufig entsorgt wird, könne man feststellen, dass sich die Leute bei den Aufräumarbeiten insbesondere um den Keller und den Garten kümmern. Laut Karin Bertschi vom Recycling-Paradies haben viele Leute auch das Kochen neu entdeckt. Alu-Dosen und Glasbecher wurden nämlich auffällig oft entsorgt.

Bei der Daetwiler AG in Brugg gingen vergangenen Samstag so viele Leute auf Entsorgungstour, dass sich die Autos bis auf die Hauptstrasse stauten.

Rizja Pfister