Foto: Keystone

Aargau

Aussergewöhnlich viele Neu-Eintritte in die reformierte Kirche

Im vergangenen Jahr sind im Aargau rund 30 Prozent mehr Menschen in die reformierte Kirche eingetreten als im Jahr davor.

376 Personen traten der reformieren Kirche bei - ein Drittel mehr als 2016. Für Kirchenratspräsident Christoph Weber-Berg ist dies eine aussergewöhnlich markante Zunahme. Über die Gründe kann er allerdings nur spekulieren. Man führe keine Statistik über die Motive der Menschen, welche sich für einen Ein- oder einen Austritt aus der Kirche entscheiden, so Weber-Berg gegenüber Radio Argovia. Trotz der starken Zunahme an Neu-Mitgliedern verlor die reformierte Landeskirche auch im vergangenen Jahr wieder viele Mitglieder. Über 2'760 Personen traten aus der Kirche aus. Bei der römisch-katholischen Landeskirche blieben die Ein- und Austrittszahlen auf dem Niveau der Vorjahre, wie es auf Anfrage von Radio Argovia hiess.

Olivia Folly

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia