Achtung Velodiebe
Aargau

Achtung: Professionelle Velodiebe!

Aktuell häufen sich im Aargau Diebstähle von teuren E-Bikes und hochwertigen Mountainbikes aus privaten Sammelgaragen und Fahrradkellern.

Die Kantonspolizei Aargau warnt, dass in diesem Sommer Fahrraddiebe besonders aktiv seien. «In diesem Sommer ist das ein Phänomen.», sagt Polizeisprecher Bernhard Graser. Hochpreisige Mountainbikes und E-Bikes, die mehrere tausend Franken kosten, würden dabei aus Tiefgaragen und Fahrradkellern geklaut werden. «Das ist etwas ganz Anderes als die Gelegenheitsdiebe, welche am Bahnhof ein Fahrrad mitnehmen.», erklärt Bernhard Graser. Es handle sich bei den verhäuft gemeldeten Fällen um professionelle Fahrraddiebe.

Das Problem: Sammelgaragen und Fahrradkeller von Mehrfamilienhäusern sind oft für alle zugänglich. Dies nutzen die Einbrecher aus und stehlen die teuren Fahrräder dann in der Nacht, wenn sie ungestört zuschlagen können. Dabei wird laut Polizeisprecher Bernhard Graser auch nicht davon zurückgeschreckt, Ketten und Schlösser aufzubrechen.

Um sich zu schützen, rät die Kantonspolizei Aargau, die Fahrräder auch in den privaten Abstellkammern mit massiven und an der Wand befestigten Ketten zu sichern. So können die Fahrraddiebe die Mountainbikes und E-Bikes nicht mitnehmen. Denn während das Fahrrad, welches ein Gelegenheitsdieb am Bahnhof klaute, oft wieder auftaucht, bleiben die gestohlenen und hochpreisigen Fahrräder aus privaten Unterständen in den meisten Fällen für immer verschwunden.