Quelle: Tele M1

Grossprojekt

Die SBB erweitert das Werk Olten für 46 Millionen Franken

Grösseres Angebot, dichtere Fahrpläne und immer mehr Fahrzeuge im Betrieb: Die SBB benötigt mehr Instandhaltungskapazitäten – so auch in Olten. Auf dem Areal des Werks wird für 46 Millionen Franken eine neue Halle gebaut, in der künftig Wagenkasten bearbeitet werden.

Oberflächenbehandlungen von Wagenkasten wie zum Beispiel Vorbereitungsarbeiten zum Lackieren und Kleben sind für einen zuverlässigen Bahnbetrieb unerlässlich. Um diese Tätigkeiten möglichst zentral und effizient ausführen zu können, plant die SBB auf dem Areal ihres Werks Olten einen Hallenanbau mit rund 6500 Quadratmetern. Das schreibt sie in einer Mitteilung.

Neubau geplant

Konkret wird bei der bestehenden Wagenhalle Nord (Tannwald) ein Anbau Richtung Osten realisiert. Die neue Halle beinhaltet sechs zusätzliche Plätze zur Bearbeitung von Wagenkasten. Zwei Gleise sind für klimatisierte Lackierkabinen vorgesehen, ein Gleis dient der Sandstrahlanlage inklusive Strahlgutaufarbeitung. An weiteren drei Gleisen werden künftig Vor- und Nachbearbeitungen von Sandstrahlarbeiten sowie Klebearbeiten vorgenommen.

Ab 2025 in Betrieb

Der Neubau mit den damit verbundenen Kapazitätserweiterungen ist zentral, um das Werk Olten auf die künftigen Anforderungen und den zu erwartenden Anstieg der Instandhaltungsarbeiten auszurichten. Dazu kommt, dass bei einem Grossteil der Instandhaltungsgleise, die für die Wagenkanstenbearbeitung gebraucht werden, in den nächsten Jahren die Betriebsbewilligung ausläuft und auch die bestehende Sandstrahlanlage ihr Lebensende erreicht hat.

Am Donnerstag erfolgte der symbolische Spatenstich im Beisein des Oltner Stadtpräsidenten Thomas Marbet. Die neue Halle soll plangemäss im Laufe des Jahres 2025 in Betrieb gehen.

(mgt/dwy)

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

Quelle: 32Today
veröffentlicht: 28. September 2023 10:02
aktualisiert: 28. September 2023 19:17