Relax

Die sonnigste Insel im Mittelmeer

Seit 36 Jahren lebt und arbeitet Bettina Borer auf Rhodos. Sie verrät uns ihre Lieblingsplätze auf der Insel, die mit über 300 Sonnentagen lockt.

Der Flughafen Rhodos Diagoras unterscheidet sich kaum von andere Flughäfen, die von sonnenhungrigen Touristen angeflogen werden. Die Infrastruktur ist etwas in die Jahre gekommen und die Motivation der Mitarbeiter hält sich in Grenzen. Zu tun gäbe es jedenfalls genug. Es ist Samstag Abend. Die Ankunftshalle füllt sich. Hunderte Touristen warten auf ihre Koffer und suchen danach in der Flughafenhalle nach Vertretern ihres Reiseanbieters.

In dem ganzen Gewusel von Touristen steht eine Frau seelenruhig hinter ihrer Theke, beantwortet Fragen über Fragen und dirigiert ihre Kunden auf Schweizerdeutsch zu den entsprechenden Reisebussen, Privat-Limousinen oder Taxis. «Bei Kleinigkeiten kann ich mich zwar schnell ärgern, aber wenn es eine Situation gibt, bei welcher man die Übersicht und die Kontrolle haben muss wie hier am Flughafen, da bin ich sehr ruhig.»

Relax Rhodos Teil 1
Jetzt anhören

Bettina Borer arbeitet seit diesem Jahr für den Schweizer Reiseveranstalter Hotelplan auf Rhodos. Sie lebt aber schon seit 36 Jahren auf der griechischen Insel. Gekommen ist sie, um die griechische Geschichte noch besser kennenzulernen. Geblieben ist sie wegen eines «griechischen Halbgottes», den sie auch geheiratet hat. Sie hatte immer mit Menschen aus der ganzen Welt zu tun. Dass sie sich jetzt ausschliesslich um das Wohl von Schweizer Feriengästen kümmern darf, freut sich umso mehr. «Wenn die Menschen am Schalter merken, dass ich Schweizerdeutsch spreche, dann geht ein Lächeln von vorne bis ganz hinten zum letzten Gast in der Reihe. Und das ist natürlich schon schön».

Die griechische Sonneninsel Rhodos

Quelle: YouTube / DW Deutsch

Ich treffe Bettina Borer ein paar Tage später in der Lobby eines Fünfsterne-Hotels in Kalithea, in der Nähe von Rhodos-Stadt. Es ist nicht das einzige seiner Art an diesem Strandabschnitt. Trotz Nebensaison ist das Hotel gut gebucht. Wieso ist Rhodos so beliebt? Abgesehen vom konstant schönen Wetter kann Borer über die Gründe nur spekulieren. «Es gibt hier sehr wenig Kriminalität, wir haben sehr schöne Strände. Ausserdem ist der Flug aus der Schweiz nicht allzu lang». Dazu kommt sicherlich die Abwechslung. Man kann sehr zentral wohnen oder auch sehr abgelegen. Rhodos bietet viel Unterhaltung, aber auch Ruhe und Stille. Wer auf winzige Boutique-Hotels steht wird ebenso bedient, wie Fans von grossen Hotels mit drei bis vier Swimmingpools. 

Relax Rhodos Teil 2
Jetzt anhören

Die typischen Sehenswürdigkeiten sind die Altstadt von Rhodos-Stadt und das kleine, schneeweisse Städtchen Lindos. Eine spezielle Vorliebe hat Bettina Borer aber für den Rodini Park, auch wenn der in den letzten Jahren etwas vernachlässigt wurde. Dieses Jahr gab es allerdings Schritte, den Park wieder auf Vordermann zu bringen. Auch Bettina Borer hat mitgeholfen. «Der Rodini Park liegt mit sehr am Herzen. Der Fluss mit den Schwänen, den vielen Pflanzen und Laubbäumen mit Laubblättern erinnert mich an meine Heimat: die Schweiz».

Bettina Borer liebt Rhodos. Mit all seinen Facetten. Auf jede Frage hat sie eine Antwort. Auch darauf, wo ich am Abend essen gehen soll. Bettina Borer liebt die Tavernen. Ihre Lieblings-Taverne liegt in der Altstadt von Rhodos und heisst «Romios». Essen könne man aber eigentlich überall gut. Wer auf der Suche nach einem guten (und bei Einheimischen beliebten) Restaurant ist, sollte sich ihren Tipp merken: «Einfach nicht in die Restaurants gehen, die Fotos von ihrem Essen am Eingang haben». Ein Tipp, den man sich gerne auch für andere Destinationen merken kann.

Manuel Wälti

Argovia
  • Argovia
    Argovia