Moderator Marius Füglister & Comedian Marco Rima
Fritigsshow

«Die magischen drei Worte»

Marco Rima über seine speziellen Südafrika-Erinnerungen und 37 Jahre Comedy.

Marco Rima bewirbt sich für Südafrika
Jetzt anhören

Der Comedian Marco Rima würde sich sehr gerne sofort als Teilnehmer für die «Argovia 36 Grad» Reise nach Südafrika anmelden. Der 56-jährige Rima kommt direkt ins Schwelgen und erinnert sich, wie seine Frau damals in Capetown die drei magischen Worte sprach, die sich verliebte Paare ewig bindend sagen: «Ich bin schwanger». 

Marco Rima über Südafrika
Jetzt anhören

Für das Südafrikanische Paradies hat Marco Rima aber momentan überhaupt keine Zeit. Er tourt mit seinem Best-of Programm «Just for Fun» (präsentiert von Radio Argovia) durch die Schweiz. 

Marco Rima «Just for Fun» Teil 1
Jetzt anhören

Keine Ideen mehr?
Fallen Marco Rima nach 37 Jahren Bühnenpräsenz keine neuen Nummern mehr ein? Die Entstehungsgeschichte hinter «Just for Fun» ist eine andere: Was tun, wenn in einem Theater zwei Vorstellungen kurzfristig ausfallen? Richtig, zum Telefon greifen und Marco Rima anrufen. Denn der Kabarettist springt ein, wenn es brennt. Und mehr noch: Der Zuger entscheidet sich spontan dazu, diese SOS-Aktion dafür zu nutzen, ein Programm zusammenzustellen, das die besten Nummern aus seinem 37-jährigen Schaffen zeigt.

Das Publikum ist begeistert und die Nachfrage nach weiteren Vorstellungen riesig. Und deshalb geht Marco Rima nun mit seinen Nummern wie «Der Erlkönig», «Der Tafelmajor», «Wilhelm Tell», «Pilleli und Zäpfeli», «Der kleine Idiot», «Sprungbrett», «Fudi vo Geschter» und vieles mehr auf eine kleine Schweizer Tournee!

Marco Rima «Just for Fun» Teil 2
Jetzt anhören

«JUST FOR FUN!» ein Blick zurück in vergangene Zeiten!
Das Publikum erlebt einen exklusiven Abend mit «alten Nummern, die nichts an Ausstrahlungskraft verloren haben» – der Protagonist übrigens auch nicht! «Gut, das gezeichnete Plakatbild würde wohl auf Grund meines Alters etwas frischer wirken als ein fotografiertes Portrait, meinte meine 'tolle' Agentur», so Rima. 

Foto: facebook.com/marco.rima

Marius Füglister

Argovia
  • Argovia
    Argovia