Der neue Embraer hat wegen seiner Sparsamkeit den Übernamen «Profit-Jäger» und trägt deshalb den «Hai-Look».

Foto: Keystone

Reisewelten

Mit diesem Hai fliegt ihr schon bald in die Ferien

Helvetic Airways kauft 12 neue Flugzeug von Embraer. Der «Profit-Jäger» sei das effizienteste und leiseste Verkehrsflugzeug der Welt, sagt der Hersteller.

Helvetic Airways fliegt nicht nur im Auftrag von SWISS, sondern setzt ihre Flugzeuge auch für eigene Linien- und Charterflüge ein. Die insgesamt zwölf Flugzeuge fliegen von Zürich, Sion und Bern nach Frankreich, Griechenland, auf die Balearen aber auch nach Nordeuropa. Vor allem die Fokker 100 sind aber langsam in die Jahre gekommen. Deshalb hat sich Helvetic Airways entschieden, 12 Maschinen des Typs Embraer E190-E2 zu kaufen, um die ganze Flotte zu erneuern. Diese Woche machte der Jet im Zuge seiner Tour durch Europa sein Debüt am Zürcher Flughafen.

Auf dem 45-minütigen Rundflug über die Alpen konnten sich die anwesenden Journalisten und Helvetic-Mitarbeiter ein eigenes Bild vom «effizientesten und leisesten Verkehrsflugzeug der Welt» (Embraer) machen.  

Tobias Pogorevc, CEO Helvetic Airways, freut sich auf sein neustes Flugzeug
Interview mit Tobias Pogorevc, CEO Helvetic Airways
Jetzt anhören

Foto: Keystone

Für die Kunden ist sicher spannend, dass auch die Reichweite erhöht wird im Vergleich zu den bisherigen Helvetic-Flugzeugen. Der neue 190-E2 erreicht Ziele bis 5300 Kilometer Entfernung. Die 110 Sitze in der Kabine sind in zwei Zweierreihen angeordnet, sodass es keine Mittelsitze gibt. Damit es keine Probleme mit dem Handgepäck mehr gibt, wurden auch die Gepäckfächer vergrössert. Das Flugzeug bietet den Passagieren damit die grösste Handgepäckkapazität in einem Schmalrumpfflugzeug. 

Auch Investor Martin Ebner nimmt Platz in seinem neuen Flugzeug.
Interview mit Martin Ebner, Inhaber Helvetic Airways
Jetzt anhören

Foto: Keystone

Die ersten 12 Flugzeuge des Typs 190-E2 werden zwischen Sommer 2019 und Frühling 2021 nach und nach die fünf Fokker 100 und sieben Embraer E-190 in der Flotte von Helvetic Airways ersetzen. Der Vertrag beinhaltet auch die Kaufrechte für weitere 12 Maschinen.

Übers Berner Oberland mit dem «Hai»
Der neue Embraer hat wegen seiner Sparsamkeit den Übernamen «Profit-Jäger» und trägt deshalb den «Hai-Look».
 

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia