Foto: Keystone

Reisewelten

Eilat - die Perle am Roten Meer

Die einzige israelische Hafenstadt am Roten Meer erlebt gerade einen touristischen Aufschwung, auch dank Direktflügen aus der Schweiz.

Schweizer Touristen ist Eilat nicht unbekannt. Schon vor ein paar Jahren wurde die Hafenstadt aus der Schweiz mit verschiedenen Charter-Flügen bedient. Danach flaute die Nachfrage ab. Nun ist Eilat zurück. 

Die Kleinstadt Eilat liegt am südlichsten Zipfel Israels, zwischen dem Golf von Akaba am Roten Meer und der Wüste Negev. Die sonnenverwöhnte Küstenstadt ist bei Reisenden vor allem im Winter beliebt. Das mediterrane Klima bietet auch im Winter Durchschnittstemperaturen um 25 Grad. Das Rote Meer hat mit 21 Grad ideale Badetemperatur. Zudem ist die Flugdauer aus Zürich (Edelweiss fliegt neu direkt nach Eilat) mit viereinhalb Stunden nicht allzu lang. 

Hier fühlen sich Familien und Individualreisende wohl. Sei es beim Entspannen am Strand oder beim Wassersport. Auch viele Ausflüge lassen sich von Eilat aus tätigen. Zum Beispiel in die Wüste Negev, zum Nationalpark Timna oder nach Taba in Ägypten sowie nach Akaba in Jordanien bieten sich an.

Doch auch das Zentrum von Eilat bietet einiges an Unterhaltung: Ein Vergnügungspark, ein Einkaufszentrum inklusive einer Eislaufbahn, einen botanischen Garten, ein Unterwasser-Observatorium und ein Theater. 

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia