Foto: Pixabay

Morgenshow

Die Russenpeitsche schlägt zu

Die Heizung ist der beste Freund.

In der Schweiz wird es in den nächsten Tagen so kalt wie seit fünf Jahren nicht mehr. Wie es in einer Mitteilung von Meteonews heisst, liegen die Temperaturen in dieser Woche bereits maximal um den Gefrierpunkt oder knapp darüber.

In der kommenden Woche sorgt sehr kalte Polarluft aus Osten für noch tiefere Temperaturen. Die Rede ist von einem "Arctic Outbreak". Dabei dürfte sich Dauerfrost im gesamten Land einstellen. Die Nächte werden mit Temperaturen unter teilweise minus 10 Grad sehr kalt. Tagsüber liegen die Temperaturen bei maximal minus fünf Grad. Bei diesen Aussichten, wird die Heizung schnell mal zum besten Freund. Hier das neuste Versteckte Telefon.

Verstecktes Telefon
Jetzt anhören

Christian Bisang

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia