Werbung
Stell dich deinen Ängsten

Deborah Zaugg hat ihre Angst vor Mäusen überwunden – na ja, fast

Begleite die Morgenshow-Moderatorin von Radio Argovia, wie sie sich ihrer Angst vor Mäusen stellt.

Täglich erleben wir Situationen, die für einen selbst natürlich sind, für andere ist es aber die grösste Hölle. So etwa den Lift oder die Rolltreppe benutzen. Viele Menschen bekommen Angstzustände, wenn sie schon nur an einen Lift denken. Das gleiche gilt mit der Angst vor tiefem Wasser oder Höhe.

Die Angst vor gewissen Tieren, wie Spinnen, Mäusen, Hunden oder Schlangen ist in der Gesellschaft stark vertreten. Vielen Menschen dürfte auch die Platzangst bekannt vorkommen.

Deborah Zaugg und die Angst vor Mäusen

Christian Bisang möchte seiner Morgenshow-Kollegin Deborah Zaugg helfen, sich ihrer Angst vor Mäusen zu stellen und diese im besten Falle sogar verschwinden zu lassen. Deborah ist dabei nicht alleine auf sich gestellt, sondern erhält Hilfe und Tipps von diversen Fachpersonen.

Bisang hat ein Geschenk für Deborah

Warum findet Deborah Zaugg Mäuse alles andere als süss?

Deborah erzählt, wieso sie Angst vor Mäusen hat

Diese Geschichte zeigt, wie die Angst von unserer Morgenshow Moderatorin Deborah Zaugg entstanden ist. Schon seit ihrer Kindheit hat Deborah mit der grossen Angst vor Mäusen zu kämpfen. Das Radio Argovia Team möchte ihr nun diese Woche helfen, diese Angst zu überwinden.

1 Maus oder 2 Mäuse?

Während 24 Stunden konnte das Argovialand auf Instagram abstimmen, ob Deborah Zaugg 1 oder 2 Mäuse auf die Hand nehmen soll. Die Entscheidung ist mit 67% der Stimmen auf 2 Mäuse gefallen.

Deborah Zaugg in der Therapiestunde mit der Psychologin

Im Gespräch mit Vera Labay, Leiterin Psychologischer Dienst Klinik Barmelweid, erhält Deborah Zaugg die ersten Tipps und Tricks, wie sie sich ihrer Angst vor Mäusen stellen kann. Mit Hilfe einer Skala ordnet Deborah Zaugg einzelne Situationen ein und erstellt so einen Ablauf für das Treffen mit den beiden Mäusen.

Deborah im Gespräch mit der Psychologin - Teil 1

Deborah im Gespräch mit der Psychologin - Teil 2

Deborah Zaugg macht die ersten Annäherungsversuche

Wie in der Sprechstunde besprochen, nähert sich Deborah Zaugg den Mäusen Schritt für Schritt. Der Anblick durch die Scheibe ist dabei schon eine Herausforderung für die Morgenshow-Moderatorin. Als Übung versucht Deborah Zaugg gemeinsam mit Marco Blättler, Geschäftsleiter Zoo Widmer, zuerst einen Hamster auf die Hand zu nehmen, um so das Gefühl für die kleinen Nagetiere zu bekommen.

Deborah nähert sich den Mäusen

Deborah versucht einen Hamster auf die Hand zu nehmen

Der grosse Tag - Deborah Zaugg versucht zwei Mäuse auf die Hand zu nehmen

Nachdem sich die Morgenshow-Moderatorin überwindet hat, einen Hamster auf die Hand zu nehmen, folgt nun die grosse Challenge. Zuerst gab es einige Annäherungsversuche mit der Maus durch den Käfig. Danach versuchte Deborah Zaugg zwei Mäuse auf die Hand zu nehmen, jedoch wollten weder die Mäuse, noch die Morgenshow-Moderatorin diesen Schritt wagen.

Deborah versucht zwei Mäuse auf die Hand zu nehmen - Teil 1

Deborah versucht zwei Mäuse auf die Hand zu nehmen - Teil 2

Wieso haben wir Ängste?

Wir mögen unsere Ängste nicht und möchten am liebsten jeder Konfrontation aus dem Weg gehen. Um die Angst überwinden zu können und aus der Konfrontation eine Begegnung zu machen, ist die Entstehung der Angst wichtig. Eine Angst kann von verschiedenen Gründen herrühren. Die Urängste, die Ängste um unser Leben, haben wir seit Geburt. Sie lassen uns Entscheidungen treffen, die dazuführen, dass unser Leben möglichst lang wird. Diese sind je nach Individuum unterschiedlich stark ausgeprägt. Der Mensch hat aber auch gelernte Ängste. Diese lernen wir im Laufe unseres Lebens durch Erlebnisse, Lernerfahrungen oder Erzählungen.

Einige Phobien und ihre kuriosen Namen