Foto: Pixabay

Mittagsshow

Weihnachtsbaum mieten? Gibt's!

Schutz Filisur vermietet Weihnachtsbäume. Diese werden in einem Topf nach Hause geliefert und nach Weihnachten wieder abgeholt. Praktisch und umweltfreundlich zugleich!

Jedes Jahr dasselbe: Man kauft einen Weihnachtsbaum, schmückt diesen, dann verliert er seine Nadeln und am Schluss muss man ihn mühsam entsorgen. Das kann man sich antun - muss man aber nicht. Beim Gartencenter Schutz Filisur (GR) kann man einen Weihnachtsbaum mieten.

«Wir liefern den Baum in einem Topf an und holen ihn nach Weihnachten wieder ab!», sagt Markus Schutz. Diese Variante sei einerseits praktisch, andererseits aber auch sehr umweltfreundlich. «Bis man einen Weihnachtsbaum brauchen kann, vergehen circa sechs bis sieben Jahre. Bei uns lebt er auch danach weiter.»

Familienbaum

Wenn man solch einen Baum gemietet hat, kann man diesen auch reservieren und jedes Jahr aufs Neue gebrauchen. Diese Bäume nennt man Familienbäume. «Man kann die Bäume taufen, wir pflegen sie im Sommer und an Weihnachten kann man den Baum wieder gebrauchen, er ist dann halt einfach ein wenig grösser.», sagt Markus Schutz weiter. «Es gibt Familien, welche im Sommer ihre Bäume sogar besuchen kommen. Die bauen eine Beziehung auf zu ihrem Weihnachtsbaum!» 

Ramona Gyr

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia