Foto: Keystone

Mittagsshow

Gummiboote überfluten Schweizer Flüsse

Der ultimative Sommertrend heisst: «Böötle». Sich gemütlich mit der Familie oder Freunden mit dem Gummiboot auf den Schweizer Flüssen hinabtreiben lassen. Was gilt es zu beachten?

«Wir haben schon Mitte Juli so viele Gummiboote verkauft, wie im kompletten letzten Jahr nicht», sagt Daniel Rei, Sprecher von Brack.ch. Bei anderen Verkaufsstellen klingt es ähnlich. «Böötle» macht Laune und ist der absolute Trend während den heissen Sommertemperaturen.

Beim beachten bestimmter Flussregeln, preist Philipp Binaghi von der SLRG), das «Böötlen» als wunderschön an. Das Wasser sei ein idealer Erholungsort, meint er.

Foto: Keystone

Damit Gummiboot-fahren spassig und das Risiko gering bleibt, verweist Philipp Binaghi aber auf einige wenige, dafür umso wichtigere Regeln:

  • Schwimmweste anziehen
  • geeignete Boote verwenden (keine riesen-Pelikane und Einhörner)
  • Nutzlast des Bootes nicht überschreiten
  • Boote nicht zusammenbinden
  • keine unbekannten Flussabschnitte befahren
  • kein Alkohol (offizielle Promillegrenze auf Gummibooten: 0,5 ‰)

Flussregeln SLRG (PDF)

Wo «böötlet» ihr am Liebsten? Welches sind die besten Routen und was sind Eure Erfahrungen. Teilt es uns auf Facebook und auf Instagram mit!

Marius Füglister

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia