Foto: kickstarter.com

Mittagsshow

Autofahrer können künftig mit Emojis kommunizieren

Mit einem Gadget namens «Carwink» will ein Start-up den Dialog im Strassenverkehr revolutionieren.

Das Ziel von «Carwink» ist es, die Strasse zu einem vernetzten Ort zu machen. Ein kleines LED-Display soll dabei helfen, mit den anderen Verkehrsteilnehmern zu kommunizieren. Erhält man zum Beispiel den Vortritt, kann man sich dann mit dem Daumen nach oben bei dem anderen Fahrer bedanken. Zusätzlich gibt es zum Beispiel Symbole für Polizeikontrollen, Unfälle oder Fussgänger.

Emoji wird per Sprachbefehl ausgelöst

Um ein Emoji zu schicken, muss man keinen Display und schon gar nicht das Handy bedienen. Das Emoji wird ganz einfach per Sprachbefehl ausgelöst. Trotzdem wird es «Carwink» in der Schweiz schwer haben. Ohne Bewilligung ist das Anbringen von Zusatzlichtern, die nach aussen strahlen, hierzulande nämlich verboten.

Ramona Gyr

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia