EMMA.
Kinotipp

«EMMA.»

Autumn de Wilde unterzog Jane Austens Klassiker einer Frischzellenkur, sie inszenierte ihn zeitlos modern, mit hintergründigem Humor und mit einer Unzahl von subtilen Hüten.

England, Anfang des 19. Jahrhunderts: Die junge Emma Woodhouse, schön, klug und reich, lebt mit ihrem Vater auf einem feudalen Anwesen in einem Dorf nahe Londons. Ihre Zeit vertreibt sich die junge Frau am liebsten damit, ihre Bekannten mit kleinen Tricksereien unter die Haube zu bringen. Doch als sie ihre Freundin verkuppeln will, gerät der Plan ausser Kontrolle, und prompt zappelt Emma selbst in den von ihr heraufbeschworenen Liebeswirren. Ein exquisiter Augenschmaus, zeitlos modern, pointiert und charmant vorgetragen von Anya Taylor-Joy und Bill Nighy.

Unser Kinoexperte Alex Oberholzer gibt 5 von 5 Sternen.