Gjon's Tears ESC 2020
ESC

Gjon Muharremaj vertritt die Schweiz am ESC

Jetzt steht fest, wer die Schweiz am Eurovision Song Contest in Rotterdam vertritt. Es ist der 21-jährige Gjon Muharremaj aus Bulle (FR).

Er ist der Nachfolger von Luca Hänni – der Freiburger Gjon Muharremaj. Besser bekannt unter seinem Künstlernamen Gjon' Tears. Er wird für die Schweiz mit dem Song «Repondez-moi» am Eurovision Song Contest im Mai 2020 in Rotterdam antreten.

«Ich will mein Bestes geben, ich will zeigen, dass ich stolz auf mich bin, meine Wurzeln und alles, was ich erreicht habe», wird er in einer Medienmitteilung von Schweizer Radio und Fernsehen SRF vom Mittwoch zitiert.

Muharremajs Eltern kommen aus Albanien und Kosovo. Obwohl er selber in der Schweiz aufgewachsen ist und das Land als seine Heimat bezeichnet, bedeuteten ihm diese Einflüsse sehr viel, sagt Gjon's Tears gemäss Medienmitteilung. Sein Künstlername übrigens geht auf ein Erlebnis als Neunjähriger zurück, als er seinen Grossvater mit einer eigenen Version von Elvis Presleys «Can't Help Falling In Love» zu Tränen gerührt hat.

Der Grossvater war es denn auch, der sein Talent nicht nur entdeckte, sondern ihn auch zu einem Talentwettbewerb in Albanien anmeldete. In «Albanians got talent» belegte Gjon's Tears als 12-Jähriger den dritten Platz, ein Jahr später erreichte er den Halbfinal bei «Die grössten Schweizer Talente» und 2019 kam er ebenso weit bei «The Voice: La Plus Belle Voix» in Frankreich.

Mit seinem Song «Repondez-moi» liefert der Westschweizer ausserdem den ersten französischen Schweizer ESC-Beitrag seit 2010. Vor ihm taten dies Michael von der Heide und Francine Jordi.