Fritigsshow

Elefantendame «Jenny» nach 20 Jahren «zu Hause»

Nach zwei Jahrzehnten kehrt die ausgestopfte Elefantendame mit der bewegten Geschichte als Kunstobjekt ins Naturama Aarau zurück.

Sie wurde in Myanmar geboren, trat im bayrischen «Zirkus Krone» auf, wurde, nachdem sie den Dompteur getötet hatte, nach Basel in den Zoo gebracht und wegen einer weiteren tödlichen Auseinandersetzung mit dem Zoowärter 1928 schlussendlich erschossen und ausgestopft.

Nach Stationen in den Naturmuseen von Aarau und Bern wurde sie von Jwan Luginbühl in ein Kunstobjekt verwandelt. Nun ist die Elefantendame Jenny nach Aarau zurückgenommen und hat ihren Platz auf der Dachterrasse des Naturama Aarau eingenommen. Sie läutet damit das neue Kulturprogramm des Museums ein.

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia