Manuel und Lukas Alaska Durquerung
Firobigshow

Diese Aargauer durchquerten Alaska – jetzt zeigen sie ihre Videos

Manuel Meier aus Schinznach-Dorf und Lukas Mathis aus Unterendingen absolvierten die Brooks-Traverse in Alaska.

Letzten Sommer wurden die beiden 24-jährigen Studenten aus dem Argovialand von einem speziell ausgerüsteten Kleinflugzeug in der Brookskette nahe der kanadischen Grenze ausgesetzt. Täglich wanderten die beiden dann 10 bis 12 Stunden Richtung Westen, bis sie nach rund 45 Tagen den Noatak-Fluss erreichten. Dort paddelten sie weitere drei Wochen mit dem Kanu bis an die Westküste Alaskas.

Da es nicht möglich war, Nahrung für über zwei Monate im Rucksack zu tragen, wurden die beiden vier Mal mit Nachschub versorgt. Zwei Mal in Inuit-Dörfern und zwei Mal direkt von einem Flugzeug.

Nun wollen die beiden jungen Aargauer auch andere an ihrem Abenteuer teilhaben lassen und zeigen in einer Multivisions-Show Bilder und Videos ihrer Reise im Cinema 8 in Schöftland. Ein erster Einblick gibt dieser Trailer:

Radio Argovia hat die beiden schon während der Reise verfolgt. Hier könnt ihr die Erzählungen nachhören:

Manuel und Lukas wollen Alaska durchqueren

Woche 1:

Der Start war kälter als gedacht

Woche 2:

Der Kampf durch den Schneesturm

Woche 3:

Im Nassschnee eingebrochen

Woche 4:

Endlich einen Grizzlybär gesehen

Woche 5:

Zum ersten Mal wieder Internet nach über einem Monat

Woche 6:

Das Essen wird langsam knapp

Woche 7:

Unterwegs auf dem Noatak-Fluss mit dem Kanu

Woche 8:

Im Schlaraffenland angekommen

Nicole Bühler