Digital: Walkman
Digital

Sony erfindet den Walkman neu

Zum 40. Geburtstag des «Walkmans» lanciert der Hersteller Sony ein Jubiläumsmodell. Kassetten einlegen...FEHLANZEIGE!

Vor 40 Jahren hat der «Walkman» den Musikmarkt revolutioniert. Musik konnte zum ersten mal in der Geschichte auch unterwegs, z.Bsp. beim Joggen, gehört werden. Heute, 40 Jahre später, ist der Glanz des «Walkmans» längst verblasst. Smartphones haben den tragbaren Kassettenrekorder abgelöst. Die früher so beliebten Kassetten verstauben auf unseren Dachböden.

Nun bringt «Sony» die Nostalgie zurück, zumindest ein wenig. Im November 2019 erscheint, anlässlich des 40. Jubiläums, eine Neuauflage des «Walkmans». Das Modell «NW-A100TPS» entpuppt sich aber nicht ganz als «echter» Walkman. Ein Kassettenfach sucht man vergebens.

Walkman Upload 2

Was jedoch weiter an den «Walkman» von früher erinnert, ist die mitgelieferte Hülle. Diese entspricht dem Look von früher und sieht aus wie ein «Walkman» aus den 80ern. Zudem verfügt der neue «Walkman» über eine Kopfhörerbuchse, was heute auch nicht mehr selbstverständlich ist. Die Musik bleibt allerdings digital. Wie bei einem MP3-Player wird die Musik mit einem USB-Kabel auf das Gerät gezogen. Zusätzlich gibt es im Android-Store verschiedene Apps für den neuen «Walkman».

Was das «Kassetten-Feeling» betrifft, hat «Sony» eine Zusatzfunktion eingebaut. Wird dieser Modus ausgewählt, erscheint beim Abspielen von Musik eine digitale Kassette auf dem Bildschirm. Die Funktion vermittelnt immerhin ein bisschen das Gefühl von früher.

Kosten soll der neue «Walkman» von Sony knapp 500 Franken.