Digital: keine FakeNews mehr
Digital

So erkennst du weitergeleitete Fake News

Inhalte mit Fehlinformationen werden per «WhatsApp» massenhaft weitergeleitet. Nun bietet der Messenger seinen Nutzern die Möglichkeit, Inhalte auf ihre Richtigkeit zu überprüfen.

WhatsApp will Fake News einen Riegel schieben. Neu werden Artikel, Bilder und Links, welche bereits mehrere Male weitergeleitet wurden, mit einer Lupe gekennzeichnet, sobald WhatsApp den Verdacht schöpft, es könnte sich um Fake News handeln. Die Lupe erscheint jeweils direkt neben der Nachricht. Sobald du diese anwählst, überprüft WhatsApp automatisch im Internet, ob die Fakten in der jeweiligen Nachricht stimmen oder ob es sich um Fake News handelt. Du erhältst innert weniger Sekunden eine Recherche-Übersicht und kannst dir so dein eigenes Bild machen.

Whatsapp Lupen-Funktion

Neu werden mehrfach weitergeleitete Nachrichten mit zwei Pfeilen markiert (siehe Bild oben). Damit will WhatsApp den Nutzern einen weiteren Anhaltspunkt geben, um mutmassliche Massen-Fake News zu erkennen.