Foto: Keystone

ARGOVIA CLASSIC ROCK

50 Jahre Woodstock - 50 Jahre Musikgeschichte und freie Liebe

Rund 400'000 Menschen feierten Mitte August 1969 die ultimativen «3 Days Of Peace & Music».

Zwischen dem 15. und dem 18. August 1969 wurde eine Kuhweide im New Yorker Hinterland in einen riesigen Schlammhügel verwandelt. Unter übelsten hygienischen Bedingungen feierte fast eine halbe Million Menschen ausgelassen und zu einem grossen Teil ziemlich zugedröhnt das wohl bedeutendste Musikfestival aller Zeiten - Woodstock.

Carlos Santana, Janis Joplin, The Who, Jefferson Airplane, Joan Baez, Grateful Dead, Ten Years After, Jimi Hendrix, Joe Cocker und viele, viele grossartige Künstler mehr sorgten dafür, dass Woodstock bis heute aus musikalischer Sicht unvergessen und unerreicht bleibt. 

Woodstock gilt als Höhepunkt der Hippiebewegung in den USA - und gleichzeitig als deren Ende. Nie wieder danach zelebrierten so viele Menschen gleichzeitig über mehrere Tage die Idealvorstellung von «Love, Peace & Happiness».

Das Musikfestival von Woodstock hat seinen festen Platz in den Geschichtsbüchern verdient und darf nach 50 Jahren ordentlich gefeiert werden!

Und ja: Auch ich wäre sehr gerne dabei gewesen.

Euer Urs Hofstetter

Urs Hofstetter

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia