Fernbedienung
Foto: Pixabay
2000er Tag

Von diesen Serien kriegten wir nicht genug

Wer diese Serien aus den Jahren 2000 - 2010 nicht kennt, hat definitv etwas verpasst.

Wir machen es spannend und zählen den Countdown mal von der anderen Seite ein:

Platz 5: Spongebob

Jeder kennt ihn, nicht alle lieben ihn. Der gelbe Schwamm und sein bester Freund Patrick, der Seestern. Bei der Sendung werden oft physikalische Erkentnisse einfach mal ignoriert. So kann man in Bikini Bottom, dort wo Spongebob lebt, ohne Probleme ein Feuer erzeugen - logischerweise unter Wasser. Der lustige Schwamm mit braune Karton Hosen und einer roten Krawatte arbeitet in der Grossen Krabbe als Koch. An der Kasse ist sein meist schlecht gelaunter Freund und Nachbar Thaddäus Tentakel. Mister Crabbs ist der Chef des Bistros und ist ein Geizkragen. Dann gibt es noch Plankton. Er versucht seit langer Zeit die Geheimformel von der Grossen Krabbe zu stehlen, doch bislang vergebens.

Platz 4: Scrubs- die Anfänger

Ärzte-Serien waren in den 2000er Jahren der letzte Schrei. Der junge Mediziner John «J.D.» Dorian schlägt sich mit seinen Kollegen durch den Krankenhausalltag, welcher geprägt ist mit Tagträumen, bösartigen Chefs und einem hinterhältigen Hausmeister. Doch nicht nur der Job hält die Mediziner auf Trab – auch im Privatleben haben die Freunde all die Probleme die wir auch im echten Leben kennen, so ist hier das Geld und die grosse Liebe immer wieder Thema.

Die Serie ist eine Komödie und wird geprägt von den einzelnen Charakter. J.D. und Turk, sein bester Freund, erleben viel gemeinsam und teilen vieles, machmal zu viel, miteinander. Frauen dürfen in der Serie natürlich nicht fehlen. Da wäre Dr. Elliot Reid, welche immer wieder eine On/Off-Beziehung mit J.D. führt und die Oberschwester Carla Espinosa, bereits früh mit Turk liiert ist und die beiden besten Freunden hin und wieder auf den Boden zurückbringen muss.

Platz 3: Gilmore Girls

Im Bilderbuchstädtchen Stars Hollow leben die alleinerziehende Mutter Lorelai Gilmore mit ihrer 16-jährigen Tochter Rory.

Lorelai wurde bereits in jungen Jahren schwanger und erhielt von zu Hause wenig Unterstützung. Ihre Eltern sind sehr wohlhabend und haben durch Lorelais unvernünftiges verhalten ein Ansehen zu verlieren. Deshalb beschloss sie mit 16 Jahren ihr Leben in die eigene Hand zu nehmen. Kein Wunder, dass die Beziehung zu ihren Eltern mittlerweile eine rein förmliche ist. Jeden Freitag essen Lorelai, Rory und ihre Grosseltern zusammen zu Abend, dies allerdings nur, weil die Grosseltern für Rory's Studium aufkommen.

Zu ihrer Tochter Rory hat Lorelai dafür einen umso besseren Draht. Die beiden verstehen sich perfekt und gehen durch dick und dünn. Sowohl Lorelai als auch Rory haben ihr Macken und können sich unter Umständen auch richtig streiten. Zudem ist oft fraglich, wer von beiden wirklich die Mutter und wer die Tochter ist.

Platz 2: How I Met Your Mother (HIMYM)

Zugegeben, hat die Serie eigentlich schon in den 90er Jahren existiert. Dort allerdings hiess es noch «Friends» und sind andere Schauspieler. Aber die Handlung ist fast die gleiche, sogar manche Szenen sind von der 90er Sitcom abgeguckt.

Es sind 5 Freunde, welche sich fast jeden Tag in der Mclarens Bar treffen und dort allerlei erleben und sich GEschichten erzählen, welche so nebenbei erwähnt nicht immer der Wahrheit entsprechen. Da wären Marshall und Lily welche ein perfektes Paar sind und das schon seit dem College. Robyn ist aus Kanada in die USA aus beruflichen Gründen gezogen und hat sich sofort der Gruppe angeschlossen. Ted Mosby ist Architekt und ein ewiger Single. Zwar kommen viele, sehr viele Frauen und somit Geschichten in der Serie vor, doch niemand passte so wirklich zu ihm - bis auf Robyn, welche nicht die gleichen Gefühle empfindet. Und dann ist da noch Barney. Barney Stinson ist ein Draufgänger und ein richtiges Arschloch wenn es um Frauen geht. Ein grossteil der Geschichte handelt von seinem Playbook und wie man damit Frauen ins Bett bringt.

Auf alle Fälle ist die Serie eine sehr humorvolle, spannende Sitcom und auch für zwischendurch immer wieder Sehenswert.

Platz 1: Grey's Anatomy

Auf Platz 1, die Ärzteserie Grey's Anatomy. Begonnen hat sie im Jahr 2005 und ist heute (Stand 2018) mit Staffel 14 langsam im Endspurt.

Im Mittelpunkt der Serie stehen fünf junge Assistenzärzte rund um die Hauptfigur Meredith Grey und ihre Mentoren, die im Grace Hospital in Seattle arbeiten, streiten und sich trotzdem irgendwie lieben.

Die Handlung folgt der Hauptfigur Meredith Grey, welche ein Praktikum als Ärztin beginnt und nach erfolgreich bestandenen Prüfungen als Assistenzärztin anfängt. Neben Meredith geht es in der Arztserie um die Freundschaften mit den anderen jungen Ärzten, ihre wechselhafte Liebesbeziehung mit dem Neurorchirurgen Derek Shepard, ihre Karriere und natürlich um ihre Familie, welche hauptsächlich aus einer kranken Mutter ihrer Halbschwester besteht.