Foto: Keystone

AARGAU

«Wir wollen grundsätzlich kein Tiefenlager im Aargau»

Die Aargauer Regierung bleibt dabei: Auf der Suche nach einem geeigneten Standort für ein Atommüll-Tiefenlager soll der Aargau aussen vor bleiben.

Der Aargauer Regierungsrat hat seine Ablehnung eines Atommüll-Tiefenlagers auf dem Kantonsgebiet bekräftigt. Er will jedoch beim weiteren Verfahren konstruktiv mitarbeiten. Im Zentrum der Diskussion steht der Standort Jura Ost (Bözberg).

Der Regierungsrat wolle «grundsätzlich kein Tiefenlager auf seinem Kantonsgebiet», sagt Baudirektor Stephan Attiger im Argovia-Interview. Das Grundwasser sowie Mineral- und Thermalwassernutzungen dürften nicht gefährdet werden.

Die Genossenschaft zur Entsorgung radioaktiver Abfälle (Nagra) hat drei Standortgebiete im Visier: Jura Ost (Aargau), Zürich Nordost (Zürich, Schaffhausen, Thurgau) sowie Nördlich Längern (Aargau, Zürich).

 

Urs Hofstetter

Quelle: sda 5.4.2018

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia