FC Aarau

«Wir können in Neuenburg auch gewinnen»

Das erste Spiel in der neuen Challenge-League-Saison ist dasjenige des FC Aarau am Freitagabend auswärts beim Aufstiegsanwärter Neuchâtel Xamax. Radio Argovia hat Trainer Marinko Jurendic dazu befragt.

Drei Tage vor dem schweren Startspiel des FC Aarau auswärts gegen Neuchâtel Xamax stand der neue FCA-Trainer Marinko Jurendic den Medienvertretern Red und Antwort. Jurendic sprach dabei von einer guten vierwöchigen Vorbereitungszeit. Er sei zuversichtlich, dass man für den Meisterschaftsstart gerüstet sei. Er vertraue dem 22-Mann-Kader, so Jurendic. Weitere Spieler werde man nur verpflichten, wenn sich die Option ergebe und wenn es deutliche Verstärkungen seien. 

Sandro Burki bleibt Captain

Weiter keine Änderung gibt es bezüglich dem Amt des Teamcaptains. Sandro Burki sei vom gesamten Trainerstaff einstimmig das Vertrauen ausgesprochen worden, erklärte Marinko Jurendic an der Medienkonferenz im Brügglifeld-Stadion. Am Freitag kann Burki allerdings verletzungshalber sein Captainamt auf dem Rasen nicht ausüben.

«Xamax ist stark, aber...»

Startgegner und Gastgeber Neuchâtel Xamax sei eine starke Truppe, die sich an der Spitze der Challenge League etabliert und einen erfahrenen Trainer habe, sagt Marinko Jurendic. Aber auch der FC Aarau Ausgabe 2017/18 habe seine Qualitäten. «Wenn wir unser besten Spiel in Neuenburg zeigen, dann können wir gewinnen.»

Quelle: Radio Argovia / Roland Kündig 18.7.2017

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia