Foto: Keystone / Audio: Keystone

Schweiz

WEKO leitet Untersuchung gegen UPC ein

Die Wettbewerbskommission WEKO hat aufgrund einer Anzeige von Swisscom gegen den UPC Sportsender MySports eine Untersuchung eingeleitet.

UPC könnte ab der kommenden Saison bei der Übertragung von Eishockeyspielen im Bezahlfernsehen eine marktbeherrschende Stellung haben und diese Stellung möglicherweise missbrauchen, teilte die Weko am Dienstag in einem Communiqué mit. Insbesondere untersuche die Weko, ob UPC der Nicht-Kabelnetzkonkurrenz die Eishockeyübertragungen ungerechtfertigterweise vorenthalte.

Swisscom geht leer aus

Geklagt hatte die Swisscom, nachdem sich UPC geweigert hatte, der Swisscom die Übertragung von Eishockeyspielen zu ermöglichen. UPC hatte die Übertragungsrechte im vergangenen Sommer für fünf Jahre ersteigert. Ab der kommenden Saison 2017/2018 überträgt sie die Spiele der Schweizer Eishockeyligen über ihren neuen Sport-TV-Sender MySports. Gegenüber Radio Argovia betont Bernhard Strapp, Mediensprecher UPC, dass es sich nicht um eine Trotzreaktion handeln würde. 

Quelle: sda / Radio Argovia / Urs Hofstetter 30.5.2017

Beliebt:

Argovia
  • Argovia
    Argovia