Aargau

Was macht die Schnecke über dem Autobahn-Zubringer?

Eine riesige Nacktschnecke ist seit August auf der Eisenbahnbrücke über dem Autobahnzubringer T5 in Richtung Aarau zu sehen. Doch wer ist dafür verantwortlich?

Tausende Autos fahren täglich unter der Eisenbrücke auf dem Autozubringer T5 in Richtung Aarau durch. Die Brücke war bisher von unschönen Graffitis und Sprüchen geprägt. Seit Ende August ist das jetzt aber anders: Über die ganze Brücke ist eine riesige, grauschwarze Schnecke auf weissem Grund zu sehen. Ein Kunstwerk der besonderen Art. Doch von wem ist diese Schnecke? 

Behörden wissen von nichts

Mehrere Anrufe bei Behörden brachten keinen Erfolg: Die Gemeinde Buchs, die Stadt Aarau, die Kantonspolizei Aargau, die SBB, die NSNW und auch das Aargauer Baudepartement hatten keine Ahnung über die Herkunft des Gemäldes. Wie Recherchen von Radio Argovia zeigen, wurde die Schnecke auf dem Autobahnzubringer T5 vom Künstler «Pollo 7» gemalt. «Pollo 7» ist der Künstlername eines jungen Mann aus der Region Aarau. Er selbst will anonym bleiben.

Aarau 2017

Ein Beitrag geteilt von Pollo 7 (@pollo7original) am

Schnecke in nur drei Stunden «gepinselt»

«Pollo 7» malte die Schnecke innerhalb von lediglich drei Stunden. Bei den Arbeiten früh Morgens traf «Pollo 7» immer wieder auf Passanten. Gegenüber diesen erklärte der Künstler: «Ich sagte ihnen, dass ich für die Stadt Aarau etwas Schönes malen möchte. Es sei ja der erste Eindruck von Aarau.» 

 

Urs Hofstetter / Michael Kuhn

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia