Velodiebstahl Gansingen.
GANSINGEN

Velohändler Fredy Geisseler: «Wir sind schockiert und frustriert»

Mit dem Fall Gansingen sind im Aargau erneut Velos im grossen Stil gestohlen worden.

Innert knapp zwei Monaten sind im Aargau schon zum dritten Mal massenhaft teure Velos geklaut worden. In Gansingen haben unbekannte Einbrecher in der Nacht auf Mittwoch aus einem Fahrrad-Geschäft Velos im Wert von rund 75'000 Franken abtransportiert. Laut Geschäftsinhaber Fredy Geisseler sind die Täter mit brachialer Gewalt eingedrungen. «Wir sind schockiert und frustriert, dass wir keine der gefragten Velos mehr an Lager haben und Kunden heimschicken müssen.»

Bandenmässige Profis am Werk

Bereits Ende Mai wurden in Kleindöttingen und Rheinfelden Velogeschäfte ausgeraubt. Die Deliktsumme betrug total über 300'000 Franken. Wie Bernhard Graser von der Kantonspolizei Radio Argovia erklärte, «sind alle drei Delikte in Grenznähe erfolgt». Bei den Einbrechern handle es sich um bandenmässige Profis. Man rechne mit weiteren Einbrüchen in Velogeschäfte.

Roland Kündig
Quelle: Radio Argovia