Foto: Kapo AG

Lenzburg

Vandalen sorgen für Chaos in Lenzburg

Eingeschlagene Fenster, zerschlagene Blinklichter bei einem Bahnübergang und selbst vor der Staatsgewalt machten sie nicht halt.

Bei der Kantonspolizei Aargau gingen mehr als ein halbes Dutzend Meldungen über Sachbeschädigungen ein, wie Roland Pfister, Sprecher der Aargauer Kantonspolizei gegenüber Radio Argovia bestätigte. Sogar vor der Staatsgewalt schreckte die Chaos-Truppe nicht zurück. Bei einem Einsatzfahrzeug der Regionalpolizei Lenzburg wurde die Frontscheibe beschädigt.

Schadenssumme noch nicht klar

Die Kantonspolizei hat Ermittlungen eingeleitet. Sie vermutet, dass eine Gruppe von mehreren jungen Erwachsenen für die Vandalenakte verantwortlich ist. Die Höhe der Schadenssumme kann noch nicht abschliessend beziffert werden.

Stephan Weber

Quelle: SDA 5.11.2017

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia