Foto: Keystone / Audio: Keystone

Rothrist

Ueli Giezendanner will Post in Rothrist retten

Der Aargauer SVP Nationalrat Ueli Giezendanner sorgte heute Morgen in der Nationalrats-Debatte für Furore. Als es um den Abbau von Postfilialen ging, kam er mit einem ungewöhnlichen Vorschlag.

Ueli Giezendanner sprach dabei Bundespräsidentin Doris Leuthard direkt an. Er wollte von ihr wissen, ob sie ihm rechtlich ermöglichen würde, die Postfiliale Rothrist als Privatfirma weiterzubetreiben. Die Post zieht anscheinend in Erwägung, diese Filiale zu schliessen.

Gegenüber Radio Argovia bekräftigt Giezendanner seine Pläne. Er könnte sich dabei auch eine Zusammenarbeit mit Firmen wie DPD, Amazon oder Zalando vorstellen. Jemand müsse der Post einfach zeigen, dass man mit den Rothristern nicht so umspringe. 

Bundespräsidentin Doris Leuthard zeigt sich grundsätzlich gesprächsbereit. Die Private Post GmbH müsste aber ohne Subventionen auskommen. Giezendanner klärt sich damit einverstanden, er will mit seiner privaten Post sowieso Gewinn schreiben.

Ob es zur Post Rohrist GmbH kommt, wird sich erst noch zeigen. Die Post will in den nächsten 2 Wochen definitiv bekannt geben, ob die Filiale Rothrist tatsächlich geschlossen wird. 

Quelle: Radio Argovia / Michael Wettstein 30.5.2017

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia