Foto: Pixabay

Aargau

Thermalbad Baden kommt ein Jahr später als geplant

Beim Bau des neuen Thermalbads und des zugehörigen Ärzte- und Wohnhauses in Baden kommt es zu Verzögerungen.

Im April haben die Bauarbeiten zum neuen Thermalbad in Baden begonnen. Bereits wenige Monate später muss die Bauherrin Verenahof AG nun die Verzögerung des Projekts und damit die Verschiebung der Eröffnung der gesamten Anlage bekannt geben. Unerwartete geologische Umstände hätten beim Aushub eine dreimal grössere Menge an Bauschutt verursacht, als ursprünglich geplant. Da dieser Schutt zu 95% aus Steinen und gesteinsähnlichem Material bestand, war eine zeitaufwendige Separierung des Materials notwendig. Jede Art von Gestein musste zudem der jeweiligen speziellen Deponie zugeführt werden.

Hinzu kommt, dass die anstehenden Hochbau-Arbeiten während den nun bevorstehenden Wintermonaten noch nicht aufgenommen werden können. Der Bau verzögert sich damit insgesamt um ein ganzes Jahr.

Das neue Thermalbad, das in Baden entsteht, wird vom Tessiner Stararchitekt Mario Botta gestaltet und soll in der zweiten Jahreshälfte 2021 eröffnet werden. Geplant ist zudem ein Ärzte- und Wohnhaus sowie eine Klinik für Prävention und Rehabilitation im Verenahofgeviert - beides soll bereits im Frühling 2021 fertiggestellt und eröffnet werden.

Nadine König

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia