Stefanie Vögele im Argovia-Interview
Frauentennis

Stefanie Vögele hofft auf etwas Normalität in Corona-Zeiten

Stefanie Vögele, die Weltnummer 109 im Frauentennis, ist seit vielen Jahren eine feste Grösse in ihrer Sportart. Im Aargau ist die 30-Jährige aus Leuggern sowieso ein absolutes Aushängeschild und Vorbild.

In den vergangen Monaten hat Stefanie Vögele wegen der Corona-Pandemie zuerst eine Pause eingelegt und danach - mangels Wettkämpfe bzw. Turniere - trainiert, trainiert und nochmals trainiert. Eine willkommene Abwechslung war für die Aargauerin der erfolgreiche Auftritt am vergangenen Wochenende am Pro Cup der Schweizer Tennis-Nationalmannschaften in Biel. Derzeit ist Stefanie Vögele als topgesetzte Spielerin mit dem Frauenteam von GC an der Interclub-Teammeisterschaft der Nationalliga A im Einsatz. Argovia-Reporter Roland Kündig hat sie zu den aussergewöhnlich schwierigen Corona-Zeiten befragt.