Foto: az Aargauer Zeitung

Aarau

SP Aarau gibt Stimmfreigabe

Die Basis der SP Aarau hat sich einstimmig für die Stimmfreigabe zur wilden Kandidatin Silvia dell'Aquila entschieden. Die Partei lässt sich so alle Optionen offen.

Ende Monat wählt die Stadt Aarau eine neue Regierung: Für Gesprächsstoff gesorgt hat vor allem die SP. Die SP-Einwohnerrätin Silvia dell'Aquila wurde nicht von ihrer Partei für die Stadtratswahlen nominiert, sie entschied sich aber anfangs August zur wilden Kandidatur. Unterstützt wird Silvia dell'Aquilia vom Komitee «Für unser Aarau». 

SP gibt freie Wahl

An der SP-Versammlung hat nun die Partei reagiert: Die Basis hat sich einstimmig für eine Stimmfreigabe entschlossen. Man wolle den Mitgliedern nicht verbieten, Silvia dell'Aquila zu wählen, sagt Parteipräsidentin Gabriela Suter. Schliesslich verfolge dell'Aquila eine ähnliche Linie. Die SP Aarau halte immer noch an ihrer Strategie fest, man versucht eine Mitte-links Mehrheit im Stadtrat zu erreichen. Dafür unterstützten die Sozialdemokraten offiziell vier Kandidaten.

Mitgliedschaft sistiert

Momentan hat Silvia dell'Aquila ihre Mitgliedschaft bei der SP sistiert. Ob sich das nach einer möglichen Wahl ändert, lässt sie offen. Die Partei sowie Silvia dell'Aquila wollen das nach den Stadtratswahlen Ende Monat besprechen. 

Mara Schwab

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia