Schweiz

So schützt Ihr Eure Haustiere am 1. August

Die lauten Raketen und Böller am 1. August erfreuen uns Menschen - für unsere tierischen Familienmitglieder sind sie purer Stress.

Hunde und Katzen haben ein sehr viel empfindlicheres Gehör als wir Menschen und deshalb geraten sie oft in Panik, wenn am 1. August laute Raketen und Böller abgelassen werden. Schützen könnt Ihr Eure Haustiere so:

  • Tiere nicht raus und nicht alleine lassen
  • Fenster schliessen
  • Ablenkende Geräuschkulissen schaffen, zum Beispiel Radio oder TV
  • Tier in Ruhe lassen und nicht versuchen, es aktiv zu trösten
  • Sich als Halter ruhig verhalten und ein Vorbild sein
  • Bei Vögeln Licht brennen lassen - die meisten von ihnen können im Dunkeln nichts sehen
  • Im Notfall beim Tierarzt Beruhigungsmittel besorgen

Nicht nur für Haustiere, sondern auch für Wildtiere kann der Nationalfeiertag gefährlich werden. Igel oder Mäuse benutzen die aufgeschichteten Holzhaufen der 1. August Feuer als Unterschlupf. Deshalb sollte man kleinere Holzstapel vor dem Feuer nochmals umschichten. 

 

 

 

 

Mara Schwab

Argovia
Video Icon
Live
  • Argovia
    Argovia